Was lernen die Kinder?

  • Aufmerksamkeit ausrichten, Konzentration aufrecht erhalten und sich weniger ablenken zu lassen durch innere oder äußere Reize
  • Die Fähigkeit, sich Gefühle, Gedanken und (oft unbewusste) Reaktionen darauf bewusst zu machen und selbst Einfluss darauf zu nehmen. Aus „Jetzt werde mal ruhig“ wird „Spürst Du die Unruhe?“
  • Stärken von Widerstandsfähigkeit und Flexibilität. Situationen lassen sich nicht immer ändern, wohl aber lässt sich ändern, wie man auf sie reagiert. Es gibt immer eine Wahl.
  • Selbstvertrauen stärken, indem man nicht allen Versagensgedanken oder Gedanken wie „Ich bin nicht lustig/gut aussehend/schlau genug“ Glauben schenkt. Kinder lernen, wie sie aufhören, den Geschichten aus der „Grübelfabrik“ zuzuhören.
  • Sich selbst und anderen gegenüber freundlicher zu sein. Dadurch nimmt auch das Mobbingverhalten ab.
  • Besser umzugehen mit düsterer Stimmung

 

Möchten Sie mehr erfahren über die Methode „Achtsamkeit ist alles!“?

Weiterlesen>>