Bewusste Achtsamkeit entwickeln

Die Entwicklung von bewusster Achtsamkeit bildet die Grundlage für jegliche Form des Lernens. „Mindfulness“, oder das Praktizieren von bewusster, zielgerichteter Achtsamkeit beeinflusst das Lernen des Kindes. Das Üben von bewusster Achtsamkeit lässt sich mit dem Stimmen eines Musikinstruments vor dem eigentlichen Spielen vergleichen. Warum sollten wir nicht auch unser Lern-Instrument stimmen, bevor wie es gebrauchen? Immer mehr Verwaltungen, Direktoren und Lehrer stellen sich an die Spitze einer rasch wachsenden Mindfulness-Bewegung, die Achtsamkeitstraining in den Schullehrplänen des 21. Jahrhunderts fest verankern will. Denn es stimuliert nicht nur das Lernen, sondern auch Selbstvertrauen, Kreativität, Mitgefühl und die ausführenden Gehirnfunktionen. Das Gehirn kommt zur Ruhe, impulsives Verhalten und Stressreaktionen nehmen ab. Es entsteht Ruhe. Ruhe und konzentrierte Aufmerksamkeit. Welchem Kind möchte man das nicht gönnen? Lesen Sie mehr über die Wirkung von Meditation auf das (Kinder-)Gehirn.

 

<<zurück zu Unterricht 

 

Möchten Sie dies teilen? Klicken Sie dafür auf die unten angezeigten Symbole